Datenschutzerklärung Hauskrankenpflege

  

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und  an wen können Sie sich wenden?

 

Hauskrankenpflege Götzis

Obmann Dr. Wilfried Müller

ZVR-Zahl: 8281238

Schulgasse 7

6840 Götzis

T +43 5523 62700

E-Mail senden


 

2. Für welchen Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

 

Wir verarbeiten Daten

  • gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtung
  • gemäß Art 6 Abs 1 lit c DSGVO zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (GuKG)
  • gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO mit Ihrer Einwilligung
  • gemäß Art 6 Abs 1 lit e DSGVO und Art 9 Abs 2 lit j DSGVO für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt (Betreuungs- und Pflegeverlaufsstatistik zur Beurteilung des Bedarfs und Planung)
  • gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen) oder den berechtigten Interessen eines Dritten (Verarbeitung, soweit dies zum Schutz Dritter erforderlich ist und das Interesse der Mitteilung das Geheimhaltungsinteresse überwiegt, vgl. § 8 Abs 1 GuKG) 

Basiert die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit per e-Mail oder schriftlich an „Hauskrankenpflege, 6840 Götzis, Schulgasse 7“ zu widerrufen; es wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung dadurch nicht berührt wird.


Datenverarbeitung zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtung

Es werden nur solche personenbezogenen Daten erhoben, die für die Durchführung und Abwicklung unserer, nachfolgend beschriebenen Leistungen erforderlich sind oder von Ihnen darüber hinaus bekannt gegeben werden. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zulassen (sie identifizierbar machen).

 

Sofern sich Ihre persönlichen Daten (Telefonnummer usw.) ändern, ersuchen wir um entsprechende Mitteilung.

 

Mitgliedschaft beim Krankenpflegeverein

Die Hauskrankenpflege basiert auf dem Solidaritätsgedanken. Mit dem jährlichen Mitgliedsbeitrag sichern Sie sich das Recht auf Pflege und Betreuung in Ihrem Zuhause, sobald Sie diese benötigen und fördern gleichzeitig die Versorgung pflegebedürftiger Menschen in Vorarlberg.

 

Für diesen Zweck verarbeiten wir nachfolgende Daten:

  • Vorname, Nachname, Geschlecht, Adresse, Geburtsdatum, e-Mailadresse, Telefonnummer, sonstige Information, die bei der Anmeldung bekannt gegeben wird
  • Im Falle einer Familienmitgliedschaft zudem: Vorname, Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum des Ehegatten / der Ehegattin bzw. der im gemeinsamen Haushalt lebenden, nicht selbst erhaltungsfähigen Personen
  • Verrechnungsdaten

Inanspruchnahme einer Pflege – Die Hauskrankenpflege umfasst:

  • die Durchführung der allgemeinen und medizinischen Hauskrankenpflege von pflegebedürftigen Menschen durch entsprechendes Fachpersonal in Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten;
  • die Förderung der Gesundheitsberatung und Information in gesundheitlichen Belangen;
  • begleitende Gespräche mit den Angehörigen in der Pflege, Sterbebegleitung etc.;
  • die Förderung, Vermittlung und Aktivierung von Nachbarschaftshilfe sowie weiterer Betreuungsdienste / therapeutischer Hilfen;
  • die Bereitstellung und / oder Vermittlung der notwendigen Pflegebehelfe und sonstiger (Hilfs-)Mittel.

Zu diesem Zweck verarbeiten wir nachfolgende Daten:

  • Stammdaten der pflegebedürftigen Person und des relevanten Umfelds (gesetzlicher Vertreter, Angehörige, Bezugspersonen, BetreuerInnen, ÄrztInnen,…)
  • Automationsunterstützt erstellte und archivierte Textdokumente (Korrespondenz, Rechnungen, Mietvertrag für Pflegebett bzw. sonstige Pflegebehelfe…) und e-Mails sowie Dokumente (ärztliche Anordnung,…)
  • Dokumentation der durchgeführten Leistung(en) einschließlich Gesundheitsdaten (Pflegeanamnese, Pflegediagnose, Pflegeplanung, Pflegemaßnahmen)

 3. Woher erhalten wir die Daten?

 

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten erhalten wir

  • von Ihnen selbst bzw. Ihrem gesetzlichen Vertreter (Beitrittserklärung / bei Inanspruchnahme einer Pflegeleistung)
  • von Dritten bei (beabsichtigter) Inanspruchnahme einer Pflege (Angehörige / Bezugspersonen, Case Management, Mobiler Hilfsdienst, ÄrztInnen, anderen Personen, Krankenversicherung…)
  • durch Einsicht in öffentliche Register (etwa: Telefonbuch) 



4. Wer erhält meine Daten?

 

Innerhalb des Vereins haben diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen Pflichten oder aufgrund berechtigter Interessen benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (insb. IT- sowie Backoffice-Dienstleister) oder sonstige Einrichtungen / Personen Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung, die sie für uns erbringen, benötigen (etwa: Steuerberater, der externe Buchhaltung für uns macht).

 

Wir arbeiten – unserem Pflegegrundsatz folgend – partnerschaftlich mit allen Beteiligten (Angehörige / Bezugspersonen, Mobiler Hilfsdienst, ÄrztInnen, Krankenversicherung,…) zusammen und geben – soweit dies zur Erfüllung unseres Auftrages erforderlich ist – Daten an die Beteiligten weiter. Mit Inanspruchnahme unserer Leistung stimmen Sie diesem Austausch zu.


Sie können aber jederzeit einer unseres Erachtens sinnvollen partnerschaftlichen Zusammenarbeit

per E-Mail oder schriftlich an „Hauskrankenpflege, 6840 Götzis, Schulgasse 7“ widersprechen und eine Informations- und Datenweitergabe an Angehörige / Bezugssystem, Mobiler Hilfsdienst, andere Einrichtungen etc. ablehnen.

 

In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass wir darüber hinaus zur Verschwiegenheit über alle uns anvertrauten Angelegenheiten oder uns sonst in unserer Eigenschaft bekannt gewordenen Geheimnisse verpflichtet sind (vgl. § 6 GuKG); gleiches gilt für die von uns mit der Erbringung unserer Leistungen eingesetzten Personen. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt daher ausschließlich auf Grundlage der DSGVO, bzw. des GuKG (etwa im Zusammenhang mit Mitteilungen an Träger der Sozialversicherung und Krankenfürsorgeanstalten zum Zwecke der Honorarabrechnung oder gegenüber anderen Angehörigen der Gesundheitsberufe in Bezug auf die für die Behandlung und Pflege erforderlichen Auskünfte), insb. zur Erfüllung Ihres Auftrages oder aufgrund Ihrer vorherigen Einwilligung.

 

Bei Verdacht einer schweren Straftat sind wir mitunter verpflichtet, Anzeige zu erstatten (vgl. § 7 GuKG) bzw. dem Pflegschaftsgericht über strafrechtlich relevante Übergriffe zu berichten, wenn Sie Ihre Interessen nicht mehr selbst wahrnehmen können und dies zu Ihrem Schutz erforderlich ist (vgl. § 8 Abs 2 Z 2 GuKG).

 

Wir geben Ihre Daten einschließlich der Gesundheitsdaten zu statistischen Zwecken an die Landesstelle für Statistik weiter, wo sie derart verschlüsselt werden, dass der Personenbezug zum frühestmöglichen Zeitpunkt beseitigt ist. In der Folge werden nur pseudonymisierte Daten an die Fachabteilung der Vorarlberger Landesregierung für die Verfassung von Berichten und Durchführung von Auswertungen (Bedarfs- und Entwicklungsplan) übermittelt. Pseudonymisieren heißt, dass – ohne weitere Informationen, deren Weitergabe der Landesstelle für Statistik untersagt ist – kein Rückschluss auf Ihre Person mehr möglich ist.



5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich,

  • für die Dauer Ihrer Mitgliedschaft / Inanspruchnahme unseres Leistungsangebots,
  • darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (vgl. GukG, BAO) sowie
  • zur Abwehr allfälliger Haftungsansprüche oder Durchsetzung berechtigter Ansprüche (vgl. § 1489 ABGB).


6. Welche Rechte stehen mir im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung zu?

 

Sie haben – in Entsprechung der Voraussetzungen des Datenschutzrechtes – jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragung.

 

Beschwerden können Sie an die Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, richten.

 


7. Wie wird mit Datensicherheit umgegangen?

 

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch entsprechende organisatorische und technische Vorkehrungen. Diese Vorkehrungen betreffen insbesondere den Schutz vor unerlaubtem, rechtswidrigem oder auch zufälligem Zugriff, Verlust, Verwendung und Manipulation.

 

Ungeachtet unserer Bemühungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Informationen, die Sie uns über das Internet bekannt geben, von anderen Personen eingesehen und genutzt werden. Selbiges gilt, wenn Sie uns Informationen per e-Mail zukommen lassen oder einer Kommunikation via e-Mail zustimmen.

 

Bitte beachten Sie, dass wir daher keine wie immer geartete Haftung für die Offenlegung von Informationen aufgrund nicht von uns verursachter Fehler bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff durch Dritte übernehmen (zB Hackangriff auf e-Mail-Account, Abfangen von e-Mails usw.).

 


8. Datenschutz im Zusammenhang mit unserem Internetauftritt

 

a) Cookies

 

Auf dieser Website werden sogenannte Cookies verwendet. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die auf Ihrem Computer gespeichert werden kann, wenn Sie eine Website besuchen. Grundsätzlich werden Cookies verwendet, um Nutzern zusätzliche Funktionen auf einer Website zu bieten. Sie können zum Beispiel verwendet werden, um Ihnen die Navigation auf einer Website zu erleichtern, es Ihnen zu ermöglichen, eine Website dort weiter zu verwenden, wo Sie sie verlassen haben und/oder Ihre Präferenzen und Einstellungen zu speichern, wenn Sie die Website wieder besuchen. Cookies können auf keine anderen Daten auf Ihrem Computer zugreifen, diese lesen oder verändern.

 

Die meisten der Cookies auf dieser Website sind sogenannte Session-Cookies. Sie werden automatisch gelöscht, wenn Sie unsere Website wieder verlassen. Dauerhafte Cookies hingegen bleiben auf Ihrem Computer, bis Sie sie manuell in Ihrem Browser löschen. Wir verwenden solche dauerhaften Cookies, um Sie wieder zu erkennen, wenn Sie unsere Website das nächste Mal besuchen.

 

Wenn Sie Cookies auf Ihrem Computer kontrollieren wollen, können Sie Ihre Browser-Einstellung so wählen, dass Sie eine Benachrichtigung bekommen, wenn eine Website Cookies speichern will. Sie können Cookies auch blockieren oder löschen, wenn sie bereits auf Ihrem Computer gespeichert wurden. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, wie Sie diese Schritte setzen können, benützen Sie bitte die „Hilfe“-Funktion in Ihrem Browser.

 

Beachten Sie bitte, dass das Blockieren oder Löschen von Cookies Ihre Online-Erfahrung beeinträchtigen und Sie daran hindern könnte, diese Website vollständig zu nutzen.

 

b) Server-Log-Files

 

Zur Optimierung dieser Website in Bezug auf die System-Performance, Benutzerfreundlichkeit und Bereitstellung von nützlichen Informationen über unsere Dienstleistungen erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Davon umfasst sind Ihre Internet-Protokolladresse (IP-Adresse), Browser und Spracheinstellung, Betriebssystem, Referrer URL, Ihr Internet Service Provider und Datum / Uhrzeit.

 

Eine Zusammenführung dieser Daten mit personenbezogenen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Datenschutzerklärung MoHi

  

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

 

Hauskrankenpflege Götzis

Obmann Dr. Wilfried Müller

ZVR-Zahl: 8281238

Schulgasse 7

6840 Götzis

T +43 5523 62700

E-Mail senden

 


2. Für welchen Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

 

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten (auch sensible Daten) die wir im Rahmen des Vertragsverhältnisses von Ihnen erhalten haben bzw. welche aufgrund des Vertragsverhältnisses anfallen.

 

Zu den personenbezogenen Daten zählen in erster Linie:

  • Ihre Personalien (Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtsdatum und –ort,
    Sozialversicherungsnummer, Staatsangehörigkeit, Religion etc.), und
  • Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten, Führerschein etc.).

Darüber hinaus sind dies in nicht abschließender Auflistung:

  • Auftragsdaten (z.B.: Bankverbindung, IBAN,BIC)
  • Dokumentationsdaten
  • Registerdaten
  • Bewerbungsdaten (z.B.: Motivationsschreiben mit Lebenslauf)
  • Dienstvertrag bzw. Freier Dienstvertrag, Werkvertrag oder Vermittlungsvertrag
  • Erklärung zur Berücksichtigung der Pendler-Pauschale
  • Pensionskassenvertrag
  • Nachweis Religionsbekenntnis
  • Kopien (z.B.: Staatsbürgerschaftsnachweis, Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Reisepass)
  • Teilnahmebestätigungen (z.B.: Fortbildung, Tagungen)
  • Krankmeldungen
  • Bestätigung Pflegefreistellung
  • Berechnungen für die AUVA (z.B.: Anforderung Zuschuss Entgeltfortzahlung bei längeren Krankenständen)
  • anlassbezogenen Schriftverkehr mit Behörden, Pensionskasse etc.
  • anlassbezogene Klärungen zum Vertragsverhältnis
  • Bekanntgabe Änderungen Beschäftigungsausmaß
  • aktuelle Gehaltsaufstellung (nach Vorrückungen, Valorisierungen, Anpassung Beschäftigungsausmaß) bzw. Verdienstaufstellungen
  • Änderungen/Ergänzungen zum Vertragsverhältnis
  • fallweise Unterlagen zur Qualifizierungsförderung AMS
  • Schwangerschaft (Bekanntgabe, Berechnungen aliquoter Urlaub/Sabbat, Geburtsurkunde, etc.)
  • anlassbezogene Berechnungen von dienstrechtlichen bzw. vertragsrechtlichen Ansprüchen etc.

Insoweit sich Änderungen Ihrer persönlichen Daten ergeben, ersuchen wir um entsprechende Mitteilung.



3. Auf welcher Rechtsgrundlage und für welchen Zweck werden die Daten verarbeitet?

 

Wir verarbeiten Ihre Daten

  • gemäß Art 6 Abs 1 lit b) DSGVO zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtung
  • gemäß Art 6 Abs 1 lit c) DSGVO zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen
  • gemäß Art 6 Abs 1 lit f) DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen (eigene und jene Dritter)
  • gemäß Art 6 Abs 1 lit a) DSGVO mit Ihrer Einwilligung
  • gemäß Art 6 Abs 1 lit e) DSGVO zur Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse

Allgemeine Datenverarbeitung im Rahmen des Arbeitsverhältnisses/Vertragsverhältnisses

Die Verarbeitung und Übermittlung der Daten erfolgt für die Lohn-, Gehalts-, Entgeltsverrechnung und Einhaltung von Aufzeichnungs-, Auskunfts-, Aufbewahrungs- und Meldepflichten, soweit dies auf Grund von Gesetzen, Normen kollektiver Rechtsgestaltung und/oder vertraglicher Verpflichtungen jeweils erforderlich ist, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Dokumente (wie z.B.: Korrespondenz) in diesen Angelegenheiten. Ohne diese Daten können wir den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen bzw. durchführen. Dies gilt auch für alle freiwilligen Sozialleistungen des Arbeitgebers bzw. Auftraggebers sowie für externe Bildungs- und Weiterbildungsangebote.

 

Datenverarbeitung für Zwecke der Verwaltung und Sicherheit des Systems

Aufgrund der geltenden gesetzlichen Datensicherheitsbestimmungen werden eine Reihe Ihrer Daten für die Verwaltung und Sicherheit des Systems verarbeitet, wie etwa zur Verwaltung von Benutzerkennzeichen, die Zuteilung von Hard- und Software an die Systembenutzer sowie für die Sicherheit des Systems. Dies schließt automationsunterstützt erstellte und archivierte Dokumente (wie z.B.: Korrespondenz) in diesen Angelegenheiten mit ein. Ohne diese Datenverarbeitung ist ein

sicherer Betrieb des Systems und damit eine Beschäftigung in unserer Einrichtung nicht möglich.

 

Veröffentlichung beruflicher Kontaktdaten im Intranet

Zur Kontaktaufnahme durch Kollegen werden berufliche Kontaktdaten im Intranet etc. veröffentlicht. Dies erfolgt aus unserem berechtigten Interesse an einem reibungslosen Geschäftsablauf. Wenn Sie das aus berücksichtigungswürdigen Gründen nicht wollen, können Sie gegen die Veröffentlichung Widerspruch einlegen.

 

Veröffentlichung beruflicher Kontaktdaten auf der Firmen-Website

Zur Kontaktaufnahme durch Kunden und Lieferanten werden berufliche Kontaktdaten von Mitarbeitern mit Außenkontakt im Internet veröffentlicht. Dies erfolgt aus unserem berechtigten Interesse an einem reibungslosen Geschäftsablauf. Wenn Sie das aus berücksichtigungswürdigen Gründen nicht wollen, können Sie gegen die Veröffentlichung Widerspruch einlegen.

 

Datenverarbeitung im Falle von Arbeitsrechtsstreitigkeiten

Kommt es während eines aufrechten Arbeitsverhältnisses oder nach Beendigung zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung, werden die für die zweckentsprechende Rechtsverfolgung notwendigen Daten an Rechtsvertreter und Gerichte übermittelt.

 

Verarbeitung freiwilliger Angaben – Einwilligung

  • Die Angabe Ihres Religionsbekenntnisses erfolgt freiwillig und auf Grundlage Ihrer Einwilligung, wenn Sie entsprechende Rechte in Anspruch nehmen möchten.
  • Die Angabe Ihrer Gewerkschaftszugehörigkeit erfolgt freiwillig und auf Grundlage Ihrer Einwilligung, wenn Sie den Gewerkschaftsbeitrag über den Arbeitgeber abführen lassen.
  • Die Angabe der Notfallkontakte erfolgt freiwillig und auf Grundlage Ihrer Einwilligung.
  • Die Veröffentlichung Ihres Fotos im Intranet/auf der Firmen-Website erfolgt freiwillig und auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

 

Alle Einwilligungen können unabhängig voneinander jederzeit widerrufen werden. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten, und somit die entsprechenden Rechte, Vorteile etc. nicht mehr in Anspruch genommen werden können.

 

Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte per e-Mail oder schriftlich an „Hauskrankenpflege, 6840 Götzis, Schulgasse 7“


 

4. Wer erhält meine Daten?


Innerhalb des Krankenpflegevereines/Mobilen Hilfsdienstes erhalten diejenigen Stellen bzw. MitarbeiterInnen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen Pflichten oder aufgrund berechtigter Interessen benötigen.

 

Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen. Bei Vorliegen einer gesetzlichen Verpflichtung können öffentliche Stellen und Institutionen Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sein. Eine Übermittlung der im jeweiligen Einzelfall relevanten Daten erfolgt auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen bzw. vertraglicher Vereinbarung beispielsweise an folgende Stellen:

  • Gehaltsverrechnung
  • Sozialversicherungsträger
  • Bundesamt für Soziales und Behindertenwesen (Sozialministeriumsservice) zB gemäß
    § 16 BEinstG
  • Finanzamt
  • Betriebliche Vorsorgekassen (BV-Kassen) gemäß § 11 Abs 2 Z 5 und § 13 BMSVG
  • Arbeitsmarktservice
  • Arbeitsinspektorat
  • Gesundheitsberufsregister
  • Gemeindebehörden und Bezirksverwaltungsbehörden in verwaltungspolizeilichen Agenden (Gewerbebehörde, Zuständigkeiten nach ASchG usw.)
  • gesetzliche Interessenvertretungen
  • Betriebsärzte
  • Kunden und Interessenten des Auftraggebers
  • Bildungs- und Weiterbildungsanbieter
  • Wahlvorstand für Betriebsratswahlen
  • Organe der betrieblichen Interessenvertretung (insbesondere Betriebsrat gemäß § 89 ArbVG, Sicherheitsvertrauensperson nach § 10 ASchG)
  • Rechtsvertreter
  • Gerichte
  • Gläubiger der betroffenen Person sowie sonstige an der allenfalls damit verbundenen Rechtsverfolgung Beteiligte, auch bei freiwilligen Gehaltsabtretungen für fällige Forderungen
  • mit der Auszahlung an die betroffene Person oder an Dritte befasste Banken
  • vom Arbeitnehmer angegebene Gewerkschaft, mit Einwilligung der betroffenen Person
  • Pensionskassen
  • Versicherungsanstalten im Rahmen einer bestehenden Gruppen- oder Einzelversicherung;

 


5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?


Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich,

  • für die Dauer des gesamten aufrechten Vertragsverhältnisses (von der Bewerbung bis zum Austritt aus dem Unternehmen)
  • sowie darüber hinaus gem. den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich ua aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB), der Bundesabgabenverordnung (BAO), ABGB, GlBG etc. ergeben und
  • zur Abwehr allfälliger Haftungsansprüchen oder Durchsetzung berechtigter Ansprüche (vgl. § 1489 ABGB).


6. Welche Datenschutzrechte stehen mir zu?

 

Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit gem. den Voraussetzungen des Datenschutzrechts. Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt, können Sie bei der Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einreichen: Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Telefon: +43 1 531 15-202525, dsb@dsb.gv.at.

 

Basiert die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit per E-Mail oder schriftlich zu widerrufen; es wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung dadurch nicht berührt wird.

 


7. Bin ich zur Bereitstellung von Daten verpflichtet?

 

Wenn Sie uns die benötigten Daten nicht zur Verfügung stellen, werden wir den Vertragsabschluss oder die Ausführungen des Auftrages in der Regel ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr aufrecht erhalten können und folglich beenden müssen. Sie sind jedoch nicht verpflichtet, hinsichtlich für die Vertragserfüllung nicht relevanter bzw. gesetzlich nicht erforderlicher Daten eine Einwilligung zur Datenverarbeitung zu erteilen.

 


8. Wie wird mit Datensicherheit umgegangen?


Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch entsprechende organisatorische und technische Vorkehrungen. Diese Vorkehrungen betreffen insbesondere den Schutz vor unerlaubtem, rechtswidrigem oder auch zufälligem/zufälliger Zugriff, Verlust, Verwendung und Manipulation. Ungeachtet der Bemühungen der Einhaltung eines stets angemessen hohen Standes der Sorgfaltsanforderungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Informationen, die Sie uns über das Internet bekannt geben, von anderen Personen eingesehen und genutzt werden. Selbiges gilt, wenn Sie uns Informationen per e-Mail zukommen lassen oder einer Kommunikation via e-Mail zustimmen.

 

Bitte beachten Sie, dass wir daher keine wie immer geartete Haftung für die Offenlegung von Informationen aufgrund nicht von uns verursachter Fehler bei der Datenübertragung und / oder unautorisiertem Zugriff durch Dritte übernehmen (z.B.: Hackangriff auf e-Mail-Account, Abfangen von e-Mails, Faxen usw.). 



9. Änderungen dieser Bestimmungen


Diese Bestimmungen werden regelmäßig überprüft, um neuen gesetzlichen Regelungen und Technologien, Änderungen unserer Tätigkeiten und Verfahren sowie dem sich wandelnden Geschäftsumfeld Rechnung zu tragen.